VfL Mühlbach – SV Rohrbach/Sinsheim 2 (0:0) 2:0

Später Sieg...

Die Heimelf hatte sich einiges für das Spiel vorgenommen. Entsprechend motiviert ging die Elf zu Werke. Die Schwierigkeiten der vergangenen Woche konnten allerdings auch gegen die Rohrbacher Reserve nicht abgeschaltet werden. Viel Ballbesitz, viele gute Aktionen, aber keine Tore. Tim Dittrich scheiterte am guten Rohrbacher Schlussmann ebenso wie Keller und Koser. Sehr positiv stimmte Uwe Koser die wiedergewonnene Sicherheit in der Defensive. Über die gesamten 90 Minuten musste Horn nicht eine Parade setzen. Beim Stand von 0:0 wechselten die Parteien die Seiten.
Praktisch mit dem Anpfiff startete Patrick Gruner einen Slalomlauf durch die halbe Rohrbacher Mannschaft. Seine Ablage konnte Jan Koser allerdings nicht im Gehäuse unterbringen. Die Mühlbacher erhöhten nun das Risiko und brachten mit Nils Reimold und Benjamin Palesch neue Offensivkräfte ins Spiel. Nach einer schnellen Passkombination spielte Jan Koser quer auf den mitgelaufenen Andi Keller, der aus kurzer Distanz zur umjubelten Führung einschieben konnte (73. Min.). Zehn Minuten später die endgültige Entscheidung. Nach Vorarbeit von Benni Palesch konnte sich Marcel Dauth endlich für seine starken Leistungen der vergangene Spiele belohnen.
Reserve: Spielfrei.

Nächster Spieltag:
So. 25.11. SpG Angelbachtal – VfL Mühlbach
Spielbeginn: Erste Mannschaft 14:45 Uhr
                     Zweite Mannschaft 13:00                    

 

Tabelle

Tabelle

Unsere Sponsoren